WECHSELBÄDER
 



WECHSELBÄDER
  Startseite
    Gesellschaft
    Zwischendurchgedachtes
    Dänemark
    Kurioses
    Nostalgisches
    Party
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Letztes Feedback


http://myblog.de/blindeq

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Erfahrung extrem....Ü30 Party

Neulich unterhielt ich mich mit jemandem (ausserhalb meines eigenen Kopfes – das kommt vor) und irgendwie fiel dann dieses Wort….Ü30-Party

Ich muss ja zugeben, ich habe mir einen solchen Auftrieb auch einmal antun müssen….bin ja nun mal ZU neugierig. Ich also mit einer Freundin dahin, als Ü30 auch noch zutraf. An der Tür zwei Türsteher, naja, vielleicht etwas overdressed für ne Provinzdisco, aber gut, es wurde ja hoher Besuch erwartet, dachte ich, immerhin sollte gegen 22 Uhr Markus auftreten, den ich zwar noch nie mochte, aber egal, kann ja ganz lustig werden….ich ahnte noch nicht, dass dies ein Abend aneinandergereihter Peinlichkeiten wird…..

Die erste dann auch mit den besagten Türstehern. Alle über 30 hatten freien Eintritt (klar, wir Rentner haben auch ein schmales Budget) und ich hatte ja zumindest mal eine Ausweiskontrolle erwartet. Aber nee, der nahm das einfach so hin……und obwohl der gute Mann nicht gerade einen sooooo furchtbar hellen Eindruck machte, war er doch schlau genug, sich auf meine Frage hin, ab ich wirklich schon so alt aussehe, auf keinerlei Diskussionen einzulassen und behauptete einfach, er wollte mich umsonst reinlassen, weil er mich so nett fand. Immerhin, ein Rest Leben in der Einöde.

Wir stellten dann ganz schnell fest, dass wir Ü30is definitiv in der Minderzahl waren, das Durchschnittsalter belief sich auf gefühlten 12 Jahren. Bis 22 Uhr gab es zwei Getränke zum Preis von einem, was die Schluckgeschwindigkeit der Kiddies zu wahren Rekorden trieb. Wir reden hier, wohlgemerkt, von jenen Geschöpfen, die sonst kaum kriechen können, wenn es ums Müllrausbringen usw. geht, die aber ein Höllentempo an den Tag legen, wenn es darum geht, an die Bar zu flanken…..es kam, wie es kommen musste, um 22 Uhr lagen dann auch die meisten mit dem Kopf auf dem Tisch und gaben so gut wie nix mehr von sich. Daher wurde auch der Auftritt des Stargastes verschoben, schließlich konnte man diesem kein desolat darniederliegendes Publikum zumuten. Der Diskjockey (merkwürdig, ich habe dieses Wort noch nie geschrieben, glaube ich) gab sein bestes, noch etwas Stimmung in die Geschichte zu bringen und nach einiger Zeit war es ihm auch gelungen, die sanft Entschlummerten zu wecken. Naja, irgendwann sind meine Freundin und ich dann auch mal auf die Tanzfläche, mussten dann aber recht schnell feststellen, dass das völlig daneben war und man zu den Songs von damals eben nicht mehr wie damals tanzen darf, das ist dann doch ZU retro. Ganz schnell wieder hingesetzt, noch’n Bier…… ich jedenfalls wollte eigentlich schon gehen, fand die ganze Geschichte recht unbehaglich, aber….nein….Markus kommt ja noch. Und als ob ich es nicht geahnt hätte……der totale Absturz. Was da auf der Bühne lief, war unbeschreiblich, schlimmer geht halt doch immer, auch wenn man es für unmöglich hält und sowieso schon das Schlimmste erwartet....unglaublich. Ich glaube, der war komplett breit, konnte seine – ohnehin nicht besonders umfangreichen – Texte überhauptnicht.

Was aber am Erschreckendsten an der Geschichte war……die haben alle überhaupt nicht realisiert, was das für eine armselige Veranstaltung war. Das legte die Vermutung nahe, dass das Publikum zwar wach war, aber die Pegel inzwischen schon wieder gut aufgefüllt hat....
Und sonst? Ich sagte ja, ich mochte Markus noch nie, seit diesem Abend finde ich ihn regelrecht zum K…….



Nun bin ich ja am Grübeln….wenn ich jetzt angemessenerweise zu einer Ü40-Party gehe, wird das dann noch schlimmer???? Also nur in angemessener Begleitung. Freiwillige vor, nicht so drängeln….ach ja, und Euch sollte sicherhaltshalber garnichts mehr peinlich sein.

8.12.10 11:18
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung